Start der Galileo-Satelliten verschoben


Die Grafik der Europäischen Weltraumorganisation ESA zeigt, wie die Galileo-Satelliten aussehen werden.

Die Grafik der Europäischen Weltraumorganisation ESA zeigt, wie die Galileo-Satelliten aussehen werden.

Heute, am 20. Oktober 2011, sollte es endlich losgehen: Um 12.34 Uhr sollten die ersten beiden Satelliten für das europäische Navigationssystem Galileo vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana abheben.

Doch der Start wurde vorerst abgesagt, die Sojus konnte nicht abheben. Grund seien Probleme mit der Rakete. Am Morgen hatten noch alle Signale auf Grün gestanden, es sei bereits mit dem Betanken der Sojus-Rakete begonnen worden.  Als neuer Termin steht nun der 21.10., 12.30 Uhr, im Raum.

Eine Sojus-Rakete soll die Satelliten in den Weltraum bringen. Es wird der erste Start einer russischen Rakete in Kourou sein, mit dem ein neues Kapitel in der internationalen Raumfahrt eröffnet werden soll.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s